Posts Tagged ‘Anal’

Nackte Selfies aus dem Schweizer Bundeshaus, titelte gestern die NZZ. Sommerloch? Heute morgen auf dem Mobile im Bett gelesen. Natürlich musste ich dieses Profil finden. Knapp eine Stunde suchen und enthüllt war das geheime Profil. Tata hier ist es! (*)

Bundeshaus Sekretärin Sex Skandal
Die Dame nennt sich A. Das Profil und die Website wurde unterdessen gelöscht/deaktiviert. Der schlaue Fuchs kennt jedoch Websites wie Archive.org und sonstige Dienst wo Daten und Bilder speichern. Die Dame treibt es ihrem Privatleben wirklich wild.

Bundeshaus Sekretärin Sex Skandal / 2

Sie dreht Privatpornos und lässt die Web-Gemeinde bei allen ihren „Sauereien“ teilhaben. Gefällt mir! Schade habe ich sie nicht schon früher entdeckt, genau sowas/jemand braucht das prüde Bern! Leider wird sie wohl ihren Job los sein nach dieser Geschichte… Aber einen spannenden Nebenjob hat sie ja ;)

(*) Ich war schneller als der Blick & Co. Hatte jedoch noch ein Meeting und konnte das vorher nicht verbloggen.

Read Full Post »

Es gibt wieder einmal ein paar Sex-Zahlen, dieses Mal in einem lustigen Video verpackt ;)

Die Zusammenfassung aus dem Video:

  • Der Schwanz vom Pornodarsteller ist fast doppelt so lang, wie Deiner
    … als Mann
  • Schambehaarung ist immer noch sehr popular, 35% der Frauen und nur 15& der Männer rasieren sich!
    … Pfui!
  • Standard-Vaginas sind bei Pornos IN, keine grossen Schamlippen, keine grossen Kitzler
    … langweilig!
  • Pornodarsteller können sofort, wir brauchen im Schnitt 12 Minuten bis wir bereit sind
    … Hmm?
  • 75% der Männer kommen innerhalb von drei Minuten zum Orgasmus
    … da gehöre ich zum Glück nicht dazu! ;)
  • Nur 29% der Frauen bekommen einen Orgasmus mit nur vaginaler Penetration
    … Frauen, Eure Feedback ist gefragt!
  • Den Schwanz in den Arsch? Das haben nur 40% der normalen Frauen schon einmal probiert
    … hässliche Illustration im Video *bähh*
  • 22% Frauen mögen es, wenn man ihnen in das Gesicht spritzt
    … aber es ist für die Haut gut! ;)
  • Das Sperma danach schlucken tun nur 30%
    … aber auch das ist gesund!
  • Einen Dreier? Das hatte ein Fünftel der Frau schon
    … soll scheinbar toll sein
  • Und „Last but not least“, nur 6% können abspritzen (Squirting)
    … nach meinen persönlichen Statistiken sind es mehr (Kopfsache)

Ups… haben wir da etwas vergessen? Ja. Auf leichte Bondage stehen über 40% von uns, im normalen Porno? Fehlanzeige. Dafür gibt es die BDSM-Sparte, welche uns mit allen diese Spielarten bedient und das ist wohl auch gut so.

Was lernen wir daraus? Nichts viel neues. Denn Pornos sind eben Filme und in Filmen spielt man uns gerne die tolle, schöne Welt vor – welche in der Realität nicht selten existiert.

Welche Erfahrung hast Du gemacht? Ist Dein Sexleben mehr Realität oder doch eher mehr Porno?! ;)

Read Full Post »

Vor ca. einem Monat habe ich ein Päckchen von Fun Factory in der Post mit dem STRONIC ZWEI Vibrator/Pulsator. Ich bzw. wir haben uns das Teil nun zu Gemüte geführt oder eingeführt – wie man es auch immer nenne mag ;) Hier ist nun unser Test/Review nach der ersten Vorschau darauf.

Ansichten

Stronic Zwei / Ansichten

Der STRONIC ZWEI wurde bei mir im Etui geliefert inkl. dem Ladegerät. Ich weiss leider nicht, wie die Original-Verpackung aussieht, da ich ein Vorschau-Model bekommen habe. Darum kann ich diesen Punkt auch nicht bewerten. Aus meiner Erfahrung mit anderen Fun Factory Produkten, dürfte es aber eine qualitative hochwertige Verpackung sein.

Verpackung & Inhalt

Stronic Zwei / Inhalt & Verpackung

Er sagt

Uff. Ist das Ding Gross und vor allem Dick! Und das soll in mein Allerwertesten rein?! Viel Gleitgel war angesagt. Ohne Vordehnen ging gar nichts. Zuerst habe ich ein anderes Toy genommen & viel viel Zeit. Eine schnelle Ego-Nummer? Keine Change! ;) Nach ein paar erfolglosen Versuchen & Positionswechsel hat es dann doch noch geklappt. Das Teil füllte mich richtig aus und die verschiedenen „Stossprogramme“ sind auch nicht zu verachten.

Sie sagt

Was für Ihn Dick ist, ist für mich vaginal kein Problem. Sonst bringt er mir nicht so viel. Die Stossbewegungen sind „zu wenig tief“, die Vibration am falschen Ort wenn er ganz eingeführt ist. Besser ist es, wenn er halb eingeführt ist und er so die Klitoris stimuliert. Man merkt schon, dass dieser Pulsator nicht für uns Frauen gemacht, dafür gibt es ja den Stronic Eins – den würde ich gerne einmal ausprobieren! ;)

Stronic Zwei / In der Hand

Die Fakten…

  • … ist 22.5cm lang
  • … hat eine Dicke von 4.4 bis 8.9cm
  • … pulsiert im niederfrequenten Bereich und stösst (10 Programme)
  • … besteht aus 100 % medizinischem Silikon
  • … gibt es in zwei Farben. In Jeans-Blau und in Schwarz
  • … und wird mit einem Akku betrieben welcher fest verbaut ist

Zu kaufen bei…

  • … Direkt im Fun Factory Online-Shop für CHF 239.95
  • … Im Fachhandel oder in anderen Sex-Webshops (günstigere Preise!)
    (Tipp: Darauf achten, dass auch das Ladegerät im Preis dabei ist)

Stronic Zwei / LED's bei Nacht

Das Fazit…

Persönlich nicht mein Geschmack für Prostata/Anale-Stimulationen (… da mag ich flexible Dildos mehr). Ich hatte das Gefühl, mein Arsch ist nicht kompatibel mit der Form & Grösse von diesem Teil ;) Ansonsten nur zu empfehlen in einer tollen Qualität und mit der einen oder andere „Männerfunktion“ (… blinkende Leds, spezielles Ladegerät).

Read Full Post »

Oder anders gesagt: Was sucht die Schweiz beim Sex? Und das nochmals anders gesagt. Was mag der Schweizer (… die meisten Frauen können damit nichts anfangen*) bei Pornos? Dazu hat eine Plattform sechs Monate lang die Daten analysiert. Tata, hier sind sie:

Porno und Sex Statistiken

Quelle: pornmd.com

Die meist gesuchten Begriffe sind:

  1. swiss
  2. german
  3. swissfuckers
  4. french
  5. teen
  6. anal
  7. massage
  8. casting
  9. milf
  10. amateur

Wir mögens also National. Schön. Die anderen Begriffe erstaunen mich nicht, viele davon decken sich mit meinem Blog-Statistiken.  Meine letzten nackten Tatsachen (Blog-Statistiken) sind zwar nicht mehr die Neusten,  decken sich aber +/- immer noch mit diesen. Ein kleiner Auszug seit Anfang 2013.

  1. das erste mal anal
  2. sex mit der nachbarin
  3. funk vibrator
  4. gruppensex
  5. ferienbegleiterin
  6. sklavin
  7. penislüge
  8. sex gegen bezahlung
  9. sex belauschen
  10. fetish dreams

Andere Länder, andere Sex-Vorlieben. Die Schweden, die Franzosen, die Japaner und viele mehr. Dazu gab es hier einmal einen Beitrag. Was mich dann aber schockiert ist z.B. Indien. Auf dem siebten Platz findet man dort „Rape“ (… also Vergewaltigung). Einfach nur krank. Vor allem wenn man bedenkt, dass in Indien in letzter Zeit übles passiert ist was Massenvergewaltigungen angeht. Dieses Land hat scheinbar definitiv ein Problem!

Dann gibt es natürlich noch den einen oder anderen „perversen“ Suchbegriff in den Statistiken z.B. Pferde. Diese Zugriffe sind via der speziellen Seite zu verzeichnen. Kein Wunder also ;) Dazu passt der Beitrag meiner Sex-Kolumnen Kollegin Linda. Dort geht es unter anderem über Ferrophilie (Eisenbahn Liebhaber), um Nekrophilie (die mögen Tote), Salirophilie (die finden Schlamm, Brei & Co. toll) und das herzigste von allen die Plushophilie – die „ficken“ am liebsten Plüschtiere. Dann haben wir auch noch die Objektsexuellen. Da habe ich einmal einen Beitrag im TV gesehen, da war eine Frau verliebt in ihre Jukebox & hatte Sex mit ihr. Ja, auch die Jukebox hat etwas, was man sich einführen kann… Wahnsinn was es alles gibt! ;)

Wenn Du Lust hast in den Statistiken zu stöbern. Hier wird Dir geholfen!

* S.  (… was man nicht alles an der Uni lernt! *g*) sagt dazu: Weil wir Männer Geschlechts zentriert sozialisiert worden sind. Die Frauen nicht. Und Pornos sind so.

Read Full Post »

Dieses Mal gibts einen speziellen Test für meine männlichen Leser. Der Vibrator/Pulsator wurde für den Mann entwickelt, kann jedoch auch den Frauen Spass bereiten!

Fun_Factory / Stronic Zwei

Irgendwie hat Fun Factory diesen Blog entdeckt und mir vor ein paar Tagen den Pulsator STRONIC ZWEI als VIP-Package zum testen zugeschickt. Schön verpackt im edlen Säckchen, USB Stick mit Foto & Werbematerial (… ich habe es noch nicht angeschaut) und dem Gerät selbst. Gestern Nacht war das Teil an der Steckdose – und vor ein paar Stunden in meinem Arsch! ;)

Erster Eindruck. Sehr speziell. Da er nicht nur vibriert sondern zustösst, fühlt sich das ganz anders an, als das was ich bisher schon getestet habe.

Hier findet Ihr ein paar Impressionen zum Vorgänger.

Der ausführliche Test und die Bilder folgen noch…

Read Full Post »

Als erstes, bevor ich es vergesse… genau jetzt, also in der Sekunde wo Du dieses Wort liest, haben 2778 Pärchen auf dieser Welt Sex! Warum ich das weiss? Vor ein paar Tagen hat mich ein Kollege auf die Sendung „Unter fremden Decken – auf der Suche nach dem besten Sex der Welt“ auf Pro7 aufmerksam gemacht… Interessant und sehenswert.

Sex mit Frauen, Weltweit

Quelle: sxc.hu (Barunpatro)

Mein nächste Kolumne wird sich auch noch damit befassen, ich möchte Euch aber die Stichworte & Fakten aus den zwei Stunden nicht vorenthalten, denn lesen geht ja bekanntlich schneller als anschauen.

Die Schweden/innen

  • Schon in den 70er Jahre gab es erotische Kinofilme
  • Durchschnittlich haben sie mehr als 20 Sex-Partner im Leben
  • 31% der Frauen sind Bi-Sexuell
  • Ab dritter Klasse gibt es Sex-Unterricht mit einem Sex-Video
  • Weltweit das freundlichste Land für Homosexuelle (100% Gleichstellung)
  • Die Männer sind schüchtern, die Frauen machen die Männer an
  • Saufen und Ficken, 25% der Jungen haben ihr erste Mal besoffen
    oder auf Drogen erlebt
  • Mattiaz Björling ist ein Nachtleben-Blogger und Single-Blogger
  • Mit 47% Scheidungen sind sie an der Spitze der Weltrangliste

Ich muss nach Schweden! ;) Die Männer sind Weicheier, die Frauen willig und mögen die Ausländer. Perfekt. Nur das mit dem dauernd besoffen sein, müsste nicht sein! Bi sein? Völlig normal. In der Schule wird das thematisiert, sowie auch jede andere Art von sexuellen Praktiken (Oralsex, Analsex, Fesselspiele, etc.). In der Schweiz? Undenkbar. Ein solches Sex-Video wäre ein Skandal! Schon über die Sex-Boxen (mit Plüsch Penis & Vagina) wurde wird heftig diskutiert. Mein  Blogger-Kollege Mattiaz hingegen kann ich nicht ganz ernst nehmen, der schleppt scheinbar alle Frauen und Männer ab. Das mit den Männern kann ich ja noch glauben… aber wenn Frauen auf den stehen, müssen sie vorher viel getrunken haben ;)

Die Franzosen/innen

  • Haben die Kunst der Verführung mit der Muttermilch bekommen
  • In fast jedem französischem Film gibt es nackte Menschen
  • Sie haben 120x Sex pro Jahr (20% mehr als der Welt-Durchschnitt)
  • 41% haben schon an Sexorgien mitgemacht
  • Blasen = Französisch machen
  • Für 27% ist Partnertausch „normal“
  • Viele Swingerclubs, werden anders genannt („Austauschen“ übersetzt)
  • Im 1700 Jahrhundert wurde ein Verführungsspiel erfunden,
    um die Moral zu überwinden
  • Immer wieder Sex-Skandale von Politiker
  • Untreue wird toleriert (Tradition)
  • 40% der Männer und 25% der Frauen gehen fremd
    (4x mehr als der Welt-Durchschnitt)

Paris, die Stadt der Liebe – sagen jedenfalls die meisten. Ich sehe das ein wenig anders. Mir ist Paris unsympathisch. Dreckig, zu voll, zu laut, zu unromantisch (da ist mir Wien, Prag, Amsterdam viel lieber). Es gabt ein Zitat von jemanden, dass mir sehr gefällt. „Paris wäre schön ohne den Parisern“ – wie Recht er doch hat. Das Vergnügen mit einer Französin hatte ich vor längerer Zeit einmal. Ich mag mich nur noch darin erinnern, dass es nicht wirklich gepasst hat & das sie dichtes schwarzes Schamhaare hatte. Brrr!

Der Film thematisiert weiter noch Kenia (Sex-Touristen sind die weissen Frauen, 45% der Frauen finden es i.O das der Mann mehre Frauen hat, Polygamie ist weit verbreitet z.B. 5 Frauen und 40 Kinder), Japan (Sex-Mangas mit Schulmädchen, wenig Sex-Partner & wenig Sex, 25% der Ehepartner haben nur 1x im Jahr Sex dafür ficken die Männer gerne Sex-Puppen und gehen in sog. Badesalons, 35% der jungen Japaner finden Sex uninteressant, Frauen werden dauernd in U-Bahn belästigt, die Japaner sind Bondage-Spezialisten) und Brasilien (Sonne und Strand = Sex, Schönheitswahn mit OPs von Busen und Vaginalverjüngung, langer Sex mit 21.4 Minuten Durchschnitt, Telenovelas verändert deren Leben, 50% der Männer haben Erektionsprobleme und nehmen Viagra,  die Männer mögen Ärsche und Tittenficks).

Dann wäre noch der Sex-Reporter zu erwähnen. Dieser schüchterne und komischer Kauz hat das Buch „In 80 Frauen um die Welt“ geschrieben und wollte mit 80 Frauen auf seiner Weltreise Sex haben. Schaut man die Rezessionen an, kommt man jedoch auf den Gedanken, dass hier ein „Junge“ seine Fantasien in Aufsatzform niedergeschrieben hat…

Wir Die Schweizer, die Deutschen selbst und die Österreicher wurden nicht beachtet. Aber dazu habe ich ja meine eigenen Erfahrungen, die ihr hier schon gelesen habt oder noch lesen werdet… bis bald ;)

Read Full Post »

Auf dem Joyclub wird/wurde fleissig über das erste Mal Sex in „das andere Loch“ (sprich AV, Analverkehr, Analsex, Arschficken, Griechisch, etc.) diskutiert. Das hat mich dazu inspiriert, mein erstes Mal Anal als kleine Geschichte festzuhalten… und es gab ja schon länger keinen 6-Tag Beitrag mehr ;)

Analverkehr bei der Frau

Quelle: sxc.hu (Wimdemo)

Ich mag mich noch gut daran erinnern. Es war so ein Tag, an denen man einfach nicht aus dem Bett kommt. Wir waren im Ausgang, hatten ein wenig zu viel getrunken, sind spät nach Hause gekommen, haben gefickt und sind dann eingeschlafen.

Später am Nachmittag, es war ein Sauwetter draussen, es roch nach Sex. Wir lagen aneinandergekuschelt unter der Decke. Mein kleiner grosser Freund reckte sich schon wieder ganz keck, ich war wieder scharf. Ich kuschelte mich näher an sie, sie seufzte irgendwas im Halbschlaf. Der Saft von der Nacht war immer noch in ihr, sie war noch recht feucht. Ich schob sie ein wenig herum und drang langsam und zärtlich in sie ein. Sie machte die Augen langsam auf, schaute mich verschlafen und gläsernen Augen an – und stöhnte leise. Ich fickte sie langsam und genüsslich bis ihr Becken bebte – wir kamen fast gleichzeitig.

Er vergingen nur ein paar Minuten und ich hatte wieder harten Freund. Ich reckte mich ihr wieder entgegen, sie meinte: „Was, Du magst nochmals?“, „Ja… ich mag es Dich zu ficken!“. Sie lächelte mich an. Sie war ganz feucht. Die ganzen Körperflüssigkeiten sind ihr inzwischen zwischen die Beine gelaufen, überall was es nass. Das machte mich nur noch schärfer, besonders reizte mich die Nässe zwischen ihren Po-Backen.

Langsam glitt ich zwischen ihren Schenkel und wollte sie von hinten ficken. Dann fragte Sie mich überraschend: „Hast Du eigentlich schon einmal in den anderen Eingang gefickt?“. „Nein, habe ich nicht… Du schon?“. Sie antworte: „Ja, ich hatte da schon einmal was drin…“, grinste und meint: „Hast Du Lust?“. „Ja, gerne! Hmm… braucht man dazu nicht Öl oder Gleitcreme?“, fragte ich Sie. „Im Normalfall schon, aber schau Dir die Sauerei zwischen meinen Beinen an, dass reicht…“, war ihre Antwort.

Sie drehte sich ein wenig und brachte sich in die richtige Position, hat mein Freund in die Hand genommen, ihn langsam ans richtige Ort geführt und flüsterte: „So, jetzt drück ihn ganz langsam rein…“. Ich spürte zuerst einen kleinen Widerstand, danach ging es dann aber ganz gut. Millimeter für Millimeter drückte ich ihr mein Schwanz in den Arsch. „Tu ich dir weh?“ fragte ich. „Nein, im Gegenteil.“, antwortete sie und kam mit ihrem Becken näher zu mir.

Ich bewegte mich sehr langsam und vorsichtig und fickte ihr Arsch. Zwischendurch fragte ich immer mal wieder, ob ich ihr weh tue. Sie verneinte und mit der Zeit fanden wir einen guten Rhythmus. Es war ein ganz neues und unbekanntes Gefühl, dass sich gut anfühlte. Mann, ist das eng! Es ging nicht lang und ich kam in ihr. Zu intensiv war das Gefühl um es länger auszuhalten. Danach habe ihr sie noch schön geleckt und so ist auch sie nochmals auf ihre Kosten gekommen. Danach sind wir nochmals eingeschlummert.

Es war nicht das letzte Mal und es war immer wieder schön. Mit der Zeit hatten wir zusammen den „Dreh“ raus. Wir haben dann auch wilder und „gröber“ gefickt und sie ist dabei fast immer gekommen. Sie hat mir damals gesagt, es seien für sie die intensivsten Orgasmen, welche sie so habe. Unterdessen möchte ich nicht mehr auf diesen „anderen Eingang“ verzichten, aber nur wenn sexuelles Vertrauen da ist, die Stimmung und die Partnerin passt – es ist für mich immer noch etwas „Besonderes“!

Read Full Post »

%d Bloggern gefällt das: